galerie Franz Beckenbauer zu WM-Skandal: „Habe immer alles einfach unterschrieben“


Bild zu Franz Beckenbauer
Franz Beckenbauer wies die Bestechungsvorwürfe zurück.

Franz Beckenbauer zu WM-Skandal: „Habe immer alles einfach unterschrieben“

Aktualisiert am 20. November 2015, 21:55 Uhr

Franz Beckenbauer kann sich nicht mehr so recht erinnern. In der Affäre um einen möglichen Stimmenkauf bei der Vergabe der WM 2006 hat der frühere Bewerbungschef in seiner ersten ausführlichen öffentlichen Stellungnahme nur wenig zur Aufklärung beigetragen.

Bestechungsvorwürfe hat Franz Beckenbauer aber entschieden zurückgewiesen. Von einer vertraglichen Vereinbarung mit dem inzwischen lebenslang gesperrten FIFA-Vizepräsidenten Jack Warner habe er keine Kenntnis. „Ich habe immer alles einfach unterschrieben, ich habe sogar blanko unterschrieben. Ich war ja nicht nur für die WM unterwegs, ich habe ja etwas anderes auch noch zu tun gehabt. Ich war Präsident des FC Bayern“, sagte Beckenbauer im Interview der „Süddeutschen Zeitung“ (Samstag-Ausgabe).

Im Nachhinein vieles komisch

Das Abkommen mit Warner sei aber vor allem ein „Entwicklungshilfe-Paket mit Ticketing-Möglichkeit“ gewesen. Es sei ohnehin klar gewesen, dass Warner bei der WM-Vergabe im Juli 2000 nicht für Deutschland stimmen werde. Im Nachhinein erscheine vieles komisch, ergänzte Beckenbauer. „Aber damals haben wir es einfach gut gemeint.“

Bild zu Franz Beckenbauer, DFB
Beckenbauer ledert gegen DFB

„Kaiser“ bricht in Skandal um WM-Vergabe 2006 sein Schweigen.

Auch bei der ominösen Geldzahlung in Höhe von 6,7 Millionen Euro an die FIFA weiß Beckenbauer nicht, wohin das Geld genau geflossen sei. „Wir haben nie danach gefragt. Das war vielleicht ein Fehler. Aber was hätte das gebracht. Dann hätten die gesagt: Entwicklungsprojekte. Da gibt’s ja genug. Wir wollten ja die WM organisieren, alles andere war mir wurscht. Ich habe nur die 250 Millionen gesehen. Damit war die WM gerettet.“

Beckenbauer und weitere Mitglieder des WM-Organisationskomitees hatten die Zahlung, die 2002 stattgefunden haben soll, als Voraussetzung für einen FIFA-Zuschuss in Höhe von 250 Millionen Schweizer Franken erklärt. Das Geld hatte der frühere Adidas-Chef Robert Louis-Dreyfus dem WM-Organisationskomitee geliehen, für das Beckenbauer einen Schuldschein unterschrieben haben soll. Daran kann sich Beckenbauer aber nicht erinnern. Es sei möglich, dass sein damaliger Manager Robert Schwan ihm so ein Papier hingelegt habe. „Ich habe ihm immer blind vertraut und bin dann wieder auf Wanderschaft gegangen“, sagte der Kaiser.

Kein Stimmenkauf

Einen Stimmenkauf habe es aber nicht gegeben. „Ich weiß, dass ich nichts Unrechtes getan habe. Ich habe mich mit Haut und Haaren bemüht, die WM nach Deutschland zu holen, was uns auch gelungen ist. Ich habe ein reines Gewissen. Wir haben weder bestochen, noch haben wir schwarze Kassen gehabt“, sagte Beckenbauer.

Bild zu Reinhard Grindel, DFB
Er soll neuer DFB-Boss werden

Landesverbände einigen sich auf Grindel als Niersbach-Nachfolger.

Kritik äußerte die Schlüsselfigur der WM-Affäre an dem derzeitigen Führungsduo des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Die beiden Interimspräsidenten Reinhard Rauball und Rainer Koch hätten ein Gesprächsangebot abgelehnt, behauptete Beckenbauer. „Was ist denn das für ein Niveau?“, fragte der 70-Jährige in Bezug auf das angeblich abgelehnte persönliche Gespräch. Er wolle „bei diesem Gespräch nach bestem Wissen und Gewissen Rede und Antwort stehen“. Rauball meinte indes am Freitag nach der DFB-Präsidiumssitzung in Frankfurt, dass er Beckenbauer schon am 11. November einen Brief an dessen Büro geschickt habe.

Zugleich kündigte der Chef des Ligaverbandes an, dass Beckenbauer in der nächsten Woche ein zweites Mal vor den externen DFB-Ermittlern aussagen werde. Die Wirtschaftskanzlei Freshfields untersucht im Auftrag des angeschlagenen Verbandes, ob es bei der Vergabe der Weltmeisterschaft 2006 Unregelmäßigkeiten gab. Als einstiger Chef der Bewerbung hatte Beckenbauer schon Ende Oktober erstmals ausgesagt.

Bild zu Franz Beckenbauer
Feuert Sky Beckenbauer?

Pay-TV-Sender lässt Zukunft des „Kaisers“ als Experte offen.

Fehler bei Erklärung

Beckenbauer äußerte sich auch zum Treffen mit dem zurückgetretenen DFB-Präsident Wolfgang Niersbach zuletzt in Salzburg. Er habe ihm helfen wollen. Aber bei der Erklärung die Beckenbauer unterschreiben sollte, habe es einige Fehler gegeben. Das habe er nicht unterschreiben können. Die Freundschaft zu Niersbach sei aber nicht kaputt gegangen. „Ich hab’ ihm am Telefon gesagt, Wolfgang, wir bleiben Freunde, das ist klar. Aber so geht es halt nicht. Es ist einiges unglücklich gelaufen“, betonte Beckenbauer.

Enttäuscht zeigte sich der frühere Welt- und Europameister aber vom früheren DFB-Präsident Theo Zwanziger. „Ich bin heute sehr enttäuscht von ihm. Er hat sich verändert, ich weiß nicht, was in ihn gefahren ist. Wir waren doch Freunde. Da kriegt er den Brief von uns, und der nächste Schritt ist: Er läuft zum Spiegel. Da war mir klar, da stimmt was nicht“, sagte Beckenbauer. © dpa

Bild zu Franz Beckenbauer, WM-Vergabe
Skandal um WM-Vergabe bedroht Pläne für EM und Olympia in Deutschland

Der Zuschlag für die Europameisterschaft 2024 schien eine reine Formsache – nun bedroht der DFB-Skandal aber dieses nächste „Sommermärchen“. Und vielleicht sogar noch mehr.

quelle//web.de

Advertisements
Likhitha

LIVE AND LOVE

Zendocity

Mindfulness. In all things.

Healthy Foods 101

Healthy Food, Healthy Life

Erica Roman Blog

I write so that my healing may bring healing to others.

Drinking Tips for Teens

Creative humour, satire and other bad ideas by Ross Murray, an author living in the Eastern Townships of Quebec, Canada. Is it truth or fiction? Only his hairdresser knows for sure.

DerStigler

Aus dem Leben eines österreichischen Nerds!

Antje's Oasis ~ Travel Blog

...just another travel blog

Wanderlust and Wonderment

My writing and photo journey of inspiration and discovery

Crónicas y quimeras

Blog literario de reseñas, crónicas y textos propios

In a Love World

"Where love rules, there is no will to power; and where power predominates, there love is lacking. The one is the shadow of the other." Carl Jung

Balance

Everything in life is balance...

Maria Fasching

Werden und Sein meiner bipolaren Seele - die Liebe - besondere Momente in meinem Leben

Valentine's Fall

In a Manner of Poetry

gesund und gut 1x1

Infos, Tipps und Rezepte

Ganz normale Mama

Mamablog mit mehr Life als Style

Mama mal 3

Hier bloggt die Mama - über das Leben mit 3 Kindern

uneplaceasoi.wordpress.com/

Décline toute responsabilité en cas de procrastination.

TraveL Time to MALAYSIA

travel to malaysia,travel malaysia,malaysia travel,

KlemFer

Poésies, insomnies et autres fantaisies

what sandra thinks

fiction.poetry.art.truth.humor.life

Discovering Belgium

Helping you discover this wonderful country

The Godly Chic Diaries

Smiling • Writing • Dreaming

MINDING MY P'S WITH Q

A LOT OF P'S WITH A BIT OF QUIRKINESS THROWN IN FOR GOOD MEASURE.

FrenchCanadianTravel

Blog & Carnet de voyage

Poet Rummager

I sell collectibles and art online and often find the things I've found have hilarious and at times, dark stories to tell. It's thrilling for me to be creatively random, so always expect the unexpected in the things I share with you.

worldphoto12

Una foto è per sempre

alexandr110875

Снисходительны друг к другу. Что означает счастливы. Мир хранить, из которого любовь не уходит, на земле можно только так. http://святой.сайт

synkroniciti

where generous artists collaborate and create

Discovering40Blog

Life & Happiness at 40, with a side of Food 😉

tavolozza di vita

~☜❤☞~Pensa con il cuore e vivi l'attimo~☜❤☞~ Poetyca

Food Fond

For persons who love vegetarian food.

Rose Hunter

The chronicles of Rose: A lifestyle and travel blogger

Tinkerer

Von kleinen bis großen Basteleien

Inner Revelations

My venting out machine! this is a place where I am going to write what my heart feels but my brain edits

worldwidewanderer

Sarahs stories from around the world

Luis Perrone Chef de Cuisine

La cocina de Perrone Luis

%d Bloggern gefällt das: