Ist Roboterjournalismus wirklich schlimmer als Maschinenwäsche?


... Kaffee bei mir?

Am Dienstag fand in Frankfurt zum 11. Mal der alljährliche Tag des Online-Journalismus statt. Einen der ausnahmslos informativen und anregenden Vorträge hielt Saim Alkan, der in seiner aexea GmbH Software für die automatisierte Produktion von Online-Texten entwickelt.

Viele Journalisten hören das Wort Roboterjournalismus nicht gerne, und so stellte sich Alkan gleich offensiv vor: „Ich bin der, der als Feind kommt und hoffentlich als Freund geht.“ Er erklärte, was er entwickelt und wohin die Reise gehen soll. Zur Zeit ‚kann‘ seine Software 10 Sprachen und wird hauptsächlich für Routineaufgaben wie Wetter-, Verkehrs- oder Polizeiberichte und Zusammenfassungen von Sportereignissen eingesetzt.

Ursprünglichen Post anzeigen 816 weitere Wörter

Advertisements