Solidaritätserklärung mit dem palästinensischen Volk


Solidaritätserklärung mit dem palästinensischen Volk

11. Juli 2014

Unite, die größte Gewerkschaft in Großbritannien und Irland, hat folgende Erklärung der Solidarität mit dem palästinensischen Volk ausgestellt, heute (Freitag 11. Juli) mit:

„Unite vorbehaltlos verurteilt die anhaltenden israelischen Aggression gegen das palästinensische Volk und fordert, dass die Militärschläge und die militärische Aufrüstung, sofort angehalten werden.

„Vereint weiteren fordert die britische Regierung zu fordern, die israelische Regierung zu stoppen ihre militärische Aktion und es ist klar, die sollte es nicht tun, dann so ein Schritt für die internationalen Sanktionen wird innerhalb des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen und der Europäischen Union ins Leben gerufen werden, um zu machen.

„Die Tötung der drei israelischen Jugendlichen war tragisch und bedauerlich, aber die Vergeltung von israelischen Siedlern und den israelischen Behörden ist völlig unverhältnismäßig und ungerechtfertigt. In nur drei Tagen haben sich 81 Palästinenser im Gazastreifen durch israelische Luftangriffe getötet worden. Gegen Mittag am Mittwoch, 9. Juli 2014 kündigte die israelische Luftwaffe, dass sie 400 Tonnen Sprengstoff auf einem der am dichtesten besiedelten Gebiete der Welt, ein Gebiet von der Größe der Isle of Wight fallen gelassen hatte. Schrecklichen Tod und Zerstörung regnet unten auf die 1,7 Millionen Palästinenser im Gazastreifen, die, in einer brutalen Belagerung gefangen, nicht entziehen können diese Bombardierung.

„Es wird keinen Frieden und keine Gerechtigkeit, es sei denn die Ursachen des Konflikts angesprochen werden. Die Wurzeln des Konflikts liegen in Israels jahrzehntelange illegale Besetzung der Westbank, den Bau von illegalen Siedlungen in den besetzten Gebieten, die Zwangsübernahme von palästinensischen Häusern in Ost-Jerusalem, und der effektiven Einrichtung eines Apartheid-System, das systematisch entfernt die grundlegendsten Menschenrechte der Palästinenser.

„Die Verantwortung für den Zusammenbruch der letzten“ Friedensgespräche „liegt fest mit Israel und seinen Unwillen, eine Siedlung auf der Grundlage der Anerkennung der Rechte der Palästinenser und eine Achtung des Völkerrechts zu finden. Israel setzte der Bau von mehr illegale Siedlungen im Westjordan während des gesamten Prozesses war nichts weniger als eine Provokation und eine Absichtserklärung.

„Unite stellt fest, dass US-Außenminister John Kerry verwies auf die Möglichkeit, Israel zu einem Apartheid-Staat, wenn die Friedensgespräche zusammengebrochen. In Unite ist der Ansicht, Israel ist bereits ein Apartheidstaat.

„Unite glaubt, Israels Angriff auf das palästinensische Volk ist nichts mehr als eine Abdeckung für ihre Unnachgiebigkeit während der Friedensgespräche und ein Signal für ihre Zukunft Absicht. Israel ist eindeutig besorgt, dass die palästinensischen Menschen finden eine neue Einheit, und dass die Gerechtigkeit ihrer Sache gewinnt zunehmend internationale Anerkennung und Unterstützung.

„Auf der jüngsten Policy Conference (30. Juni – 4. Juli 2014) wieder geltend gemacht Unite seine Solidarität mit dem palästinensischen Volk und seine Entschlossenheit, alles zu tun, um ihren Kampf für Frieden, Gerechtigkeit und Gleichberechtigung zu unterstützen.

„Unite ist klar über ihr Verständnis von der aktuellen Situation. Es geht nicht um Raketen aus dem Gazastreifen. Es geht um Israel kämpfen, um die Kontrolle über das Leben der Palästinenser und Palästinenserland aufrecht zu erhalten.

„Es geht um das Gefühl der Lage, Israel Kriegsverbrechen völlig ungestraft begehen. Es geht um die Weltmedien darauf hinweist, dass das Leben der Palästinenser sind weniger als Israelis das Leben wert. Es geht um die Tatsache, dass palästinensische Kinder, die sind an der Rate von einem alle drei Tage getötet. Es geht um Millionen von Palästinensern, die unter illegalen Besetzung.

„Es ist über die brutale Belagerung des Gazastreifens und der dritte Angriff auf eine Militär gefangen Bevölkerung in weniger als 6 Jahren. Es geht um mehr als sechzig Gesetze, die gegen palästinensische Bürger Israels zu diskriminieren.

„Es geht um Israel und staatlichen Rassismus und Apartheid. Es geht um die ethnische Säuberung. Es geht um Kolonisierung, und mehr als 500.000 Siedler. Es geht um Israels systematische Verletzungen des Völkerrechts und der palästinensischen Menschenrechte.

„Unite fordert nun alle Gleichgesinnten, um den Kampf für die palästinensische Gerechtigkeit fordern ein Ende der militärischen Aggression und die Unterstützung der Boykott, Desinvestition und Sanktionen Kampagne zu beteiligen, und zwar zu unterstützen:
– den Boykott aller aus illegalen israelischen Siedlungen in den produzierten Waren Westbank;
– Veräußerung von Beteiligungen an Gesellschaften der, Fonds oder Organisationen Komplizen in der laufenden illegalen Besatzung und Unterdrückung des palästinensischen Volkes;
– Sanktionen gegen Israel für seine anhaltende illegale Besetzung, Missachtung des Völkerrechts und der Bau eines Apartheid-Regimes. “

Advertisements